16.08.2019

Mädchen darf nicht in Knabenchor

Berlin (epd) . Das Berliner Verwaltungsgericht hat die Klage eines Mädchens auf Zulassung zum Staats- und Domchor in Berlin abgewiesen. Mit Blick auf den spezifischen Klang eines reinen Knabenchores dürften Mädchen abgelehnt werden, wenn ihre Stimmen nicht dem geforderten Klangbild entsprächen, urteilte das Gericht am Freitag. Eine Ungleichbehandlung sei in diesem Fall zulässig. Das Recht auf Kunstfreiheit aus Artikel 5 Grundgesetz überwiege hier das Diskriminierungsverbot aufgrund des Geschlechts aus Artikel 3, Absatz 3. (VG 3 K 113.19)

16.08.2019

Norwegen stoppt Zahlungen für Regenwaldprojekte in Brasilien

Berlin, São Paulo (epd) . Nach Deutschland friert auch Norwegen Fördergelder für Brasilien ein, um das Abholzen des Regenwaldes zu stoppen. Brasilien halte die vereinbarten Regelungen zum Schutz des Regenwaldes nicht ein, sagte Norwegens Klimaminister Ola Elvestuen der Tageszeitung "Dagens Næringsliv" am Donnerstagabend. Norwegen stellt mit 1,2 Milliarden US-Dollar den weitaus größten Teil des Amazonas-Fonds zum Schutz des Regenwaldes.

16.08.2019

Sachsen: Landesliste der AfD bleibt bei 30 Plätzen

Leipzig (epd) . Die AfD in Sachsen darf nun endgültig mit 30 Kandidaten auf ihrer Landesliste zur Wahl am 1. September antreten. Nachdem der sächsische Verfassungsgerichtshof dies vor rund drei Wochen vorläufig angeordnet hatte, bestätigten die Richter ihre Entscheidung am Freitag in Leipzig. Die AfD Sachsen hatte Verfassungsbeschwerde eingelegt, weil der Landeswahlausschuss ihre Kandidatenliste von ursprünglich 61 auf 18 Plätze gekürzt und dies mit Mängeln im Wahlverfahren begründet hatte.

16.08.2019

Gericht: Mädchen darf nicht in Knabenchor

Berlin (epd) . Das Berliner Verwaltungsgericht hat die Klage eines Mädchens auf Zulassung zum Staats- und Domchor in Berlin abgewiesen. Mit Blick auf den spezifischen Klang des reinen Knabenchores sei die Leitung des Ensembles berechtigt, Mädchen, deren Stimme diesem Klangbild nicht entsprechen, abzuweisen, sagte der Vorsitzende Richter, Jens Tegtmeier, am Freitag in seinem Urteil nach mehrstündiger Verhandlung. Dabei gehe in diesem Fall das Recht auf Kunstfreiheit aus Artikel 5 im Grundgesetz dem Verbot der Diskriminierung aufgrund des Geschlechts aus Artikel 3 Absatz 3 vor.

16.08.2019

Bericht: Kosten für Pflegeheime steigen weiter

Berlin (epd) . Senioren müssen für ihre Unterbringung im Pflegeheim immer tiefer in die Tasche greifen. Deren monatlicher Eigenanteil sei im ersten Halbjahr 2019 im Bundesdurchschnitt auf 1.891 Euro gestiegen, berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" in seiner jüngsten Ausgabe. Das seien rund 60 Euro mehr als noch zu Jahresbeginn und 120 Euro mehr als im Januar 2018. Das gehe aus Daten des Verbandes der Ersatzkassen (vdek) zum Stichtag 1. Juli 2019 hervor.

16.08.2019

Umweltverbände fordern deutlich mehr Tempo beim Klimaschutz

Berlin (epd) . Umweltverbände haben von der Bundesregierung deutlich mehr Tempo beim Klimaschutz gefordert. Der Kohleausstieg müsse noch in diesem Jahr mit einer Drosselung von Kraftwerken beginnen, der Verkehrssektor schnell umgebaut und die Reduzierung der Treibhausgase jährlich überprüft werden, erklärten zehn Organisationen am Freitag in Berlin.

16.08.2019

Norwegen stoppt Zahlungen für Regenwaldprojekte in Brasilien

Berlin, São Paulo (epd) . Nach Deutschland friert auch Norwegen Fördergelder für Brasilien ein, um das Abholzen des Regenwaldes zu stoppen. Brasilien halte die vereinbarten Regelungen zum Schutz des Regenwaldes nicht ein, sagte Norwegens Klimaminister Ola Elvestuen der Tageszeitung "Dagens Næringsliv" am Donnerstagabend. Norwegen stellt mit 1,2 Milliarden US-Dollar den weitaus größten Teil des Amazonas-Fonds zum Schutz des Regenwaldes.

16.08.2019

Seehofer: Seenotrettung ist Gebot der Menschlichkeit

Dresden (epd) . Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) appelliert an die europäischen Länder, eine humanitäre Lösung für die Seenotrettung auf dem Mittelmeer zu finden. "Wir müssen die erbärmlichen Abläufe vor der Küste von Italien und Malta vermeiden", sagte er am Freitag nach einem Treffen der Innenminister von CDU und CSU in Dresden. "Seenotrettung ist ein Gebot der Menschlichkeit", betonte Seehofer.

16.08.2019

Zitat des Tages: «Bisschen Klimaschutz funktioniert nicht mehr»

Berlin (epd) . "Ein bisschen Klimaschutz funktioniert nicht mehr. Wir brauchen eine konsequente Wende und zwar sofort." Luise Neumann-Cosel von Campact fordert gemeinsam mit anderen Umweltverbänden von der Bundesregierung Sofortmaßnahmen zum Klimaschutz. Das Klimakabinett der Bundesregierung will am 20. September über ein Paket entscheiden, mit dem Deutschland schnellere Fortschritte beim Einsparen von Treibhausgasen machen soll.

16.08.2019

Springer-Enkel verkaufen Teil ihrer Aktien an KKR

Berlin (epd) . Die beiden Springer-Enkel Ariane Melanie Springer und Axel Sven Springer verkaufen Teile ihrer Unternehmensbeteiligung an den US-Finanzinvestor KKR. Beide hätten sich entschieden, das Übernahmeangebot für Aktien im Gesamtumfang von etwa 3,7 Prozent des Grundkapitals der Axel Springer SE anzunehmen, teilten KKR und Springer am Freitag in Berlin mit. Mit ihren übrigen Aktien blieben sie weiterhin als unabhängige Aktionäre an dem Unternehmen beteiligt. Die Enkel von Verlagsgründer Axel Springer halten bislang insgesamt 9,8 Prozent an dem Konzern.

16.08.2019

Unicef beklagt fehlende Bildung für Rohingya-Kinder

Genf (epd) . Zwei Jahre nach der Vertreibung Hunderttausender Rohingya aus Myanmar hat Unicef mehr internationale Investitionen in die Bildung junger Flüchtlinge der muslimischen Volksgruppe verlangt. Allen 500.000 Mädchen und Jungen der Rohingya, die ins Nachbarland Bangladesch geflohen sind, müssten der Schulbesuch oder eine Ausbildung ermöglicht werden, forderte das UN-Kinderhilfswerk am Freitag in Genf.

16.08.2019

Klima: Umweltverbände verstärken Druck auf Regierung

Berlin (epd) . Umweltverbände fordern von der Bundesregierung Sofortmaßnahmen zum Klimaschutz. Der Kohleausstieg müsse noch in diesem Jahr mit einer Drosselung von Kraftwerken beginnen, der Verkehrssektor schnell umgebaut und die Reduzierung der Treibhausgase jährlich überprüft werden, heißt es in einem Handlungsprogramm, das die Verbände am Freitag in Berlin vorstellten.

16.08.2019

EKHN denkt über Steuererleichterungen für junge Mitglieder nach

Frankfurt a.M. (epd) . Als Reaktion auf die hohe Zahl der Kirchenaustritte denkt die Evangelische Kirche in Hessen-Nassau (EKHN) über Steuererleichterungen in einer bestimmten Lebensphase sowie ruhende Mitgliedschaften nach. Die im Juli veröffentlichte kirchliche Statistik für 2018 zeige, dass vor allem 25- bis 35-jährige Mitglieder im Rhein-Main-Gebiet die Kirche verließen, um Geld zu sparen, sagte Kirchenpräsident Volker Jung am Donnerstagabend in Frankfurt am Main. Deshalb werde die EKHN mit Gemeinden mit hohen Austrittszahlen Kontakt aufnehmen, um Projekte für diese Altersgruppe zu entwickeln.

16.08.2019

Zahl des Tages: 52.600

Wiesbaden (epd) . Die deutschen Behörden haben im vergangenen Jahr 52.600 Kinder und Jugendliche zu deren Schutz in Obhut genommen. Das sei ein Rückgang um knapp 8.800 (minus 14 Prozent), wie das Statistische Bundesamt erläuterte. Hauptgrund dafür ist demnach die stark gesunkene Zahl unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge, die nach ihrer Ankunft fast immer zunächst von den Ämtern in Obhut genommen würden. Zugleich gab es mehr Schutzmaßnahmen aus anderen Gründen, insbesondere wegen körperlicher oder psychischer Kindesmisshandlung.

16.08.2019

Zahl der Inobhutnahmen sinkt deutlich

Wiesbaden (epd) . Die deutschen Behörden haben im Jahr 2018 deutlich weniger Kinder und Jugendliche zu deren Schutz in Obhut genommen. Wie das Statische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte, registrierten die Jugendämter 52.600 Fälle. Das sei ein Rückgang um knapp 8.800 (minus 14 Prozent). Hauptgrund sei die stark gesunkene Zahl unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge, die nach ihrer Ankunft fast immer zunächst von den Ämtern in Obhut genommen würden.

16.08.2019

Schiller-Gedächtnis-Preis geht an Nino Haratischwili

Stuttgart (epd) . Die aus Georgien stammende Autorin Nino Haratischwili erhält in diesem Jahr den Schiller-Gedächtnis-Preis des Landes Baden-Württemberg. Ihre Werke zeigten "beeindruckend, was Literatur zu leisten vermag, wenn sie sich mit aktuellen gesellschaftlichen Konflikten beschäftigt", begründete Kunstministerin Theresia Bauer (Grüne) die Jury-Entscheidung laut einer Mitteilung vom Freitag. Die Auszeichnung ist mit 25.000 Euro dotiert. Förderpreise zu jeweils 7.500 Euro gehen an die Nachwuchsdramatikerinnen Svealena Kutschke und Maryam Zaree.

16.08.2019

Happiness und der Traum von einer Zukunft in Afrika

Abuja (epd) . Nosa Okundia ist 30 und hat schon viele Leben gelebt: Er war der Sohn mittelloser Eltern, die eines Nachts bei einem Brand ihr Obdach verloren; ein Träumer, der in Europa sein Glück suchen wollte, ein Flüchtling und die Ware brutaler Schleuser. Im libyschen Kerker wurde der kahlgeschorene, schlaksige und zugleich muskulöse Nosa zum Sprecher der Internierten gewählt und brachte sie schließlich alle zurück nach Nigeria. Dort versucht er jetzt, andere von der Flucht abzuhalten: In Schulen, in Kirchengemeinden und auf Marktplätzen erzählt er seine Geschichte.

16.08.2019

Verwaltungsgericht verhandelt im Knabenchor-Streit

Berlin (epd) . Vor dem Berliner Verwaltungsgericht hat am Freitagvormittag der Prozess über die mögliche Diskriminierung von Mädchen durch Knabenchöre begonnen. Geklagt hat eine Neunjährige, die vom Berliner Staats- und Domchor der Universität der Künste abgelehnt worden war. Bei dem Ensemble handelt es sich um einen reinen Knabenchor und zugleich um das älteste musikalische Ensemble der Hauptstadt.

16.08.2019

Krebshilfe: Klimawandel verschärft UV-Problem

Osnabrück (epd) . Sie will deshalb ihre Aktionen zur Aufklärung noch verstärken. "Brutzelbraun als Schönheitsideal ist zwar out, aber es gibt immer noch extreme Sonnenanbeter, die sich grillen", sagte der Vorstandsvorsitzende Gerd Nettekoven der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag). Der Klimawandel mit immer neuen Temperaturrekorden verschärfe das Problem der UV-Strahlung noch.

16.08.2019

Maler Gerhard Richter gibt Bilder nach Berlin

Berlin (epd) . Der Maler Gerhard Richter will einige seiner Werke für das in Berlin geplante Museum der Moderne zur Verfügung stellen. Das teilte Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) am Donnerstagabend nach einem Besuch in Richters Kölner Atelier mit. Geplant sei, Richters Werke in einem eigenen prominenten Raum des von Herzog & de Meuron geplanten Museumsneubaus am Kulturforum zu präsentieren. Der 1932 in Dresden geborene Gerhard Richter gilt als einer der wichtigsten zeitgenössischen Künstler.

16.08.2019

Auch Norwegen stoppt Zahlungen für Amazonas-Fonds

Berlin, São Paulo (epd) . Nach Deutschland hat auch Norwegen als größter Förderer des Amazonas-Fonds seine Einzahlungen gestoppt. Brasilien halte die vereinbarten Regelungen zum Schutz des Regenwaldes nicht ein, sagte Norwegens Klimaminister Ola Elvestuen der Tageszeitung "Dagens Næringsliv" zur Begründung. Norwegen stellt mit 1,2 Milliarden US-Dollar den weitaus größten Teil des Amazonas-Fonds um Schutz des Regenwaldes. Deutschland hat bislang etwa 55 Millionen Euro an Fördergeld überwiesen. Insgesamt hat der Fonds rund 1,3 Milliarden Euro bekommen.

15.08.2019

Ende der Odyssee der «Open Arms» in Sicht

Frankfurt a.M. (epd) . Sechs EU-Staaten, darunter Deutschland, vereinbarten am Donnerstag, die Migranten aufzunehmen. Damit rückt die Chance, dass die Menschen in einem sicheren EU-Hafen von Bord gehen können, in greifbare Nähe. "Das Ende dieses Alptraums rückt näher", twitterte die spanische Seenotrettungsorganisation Proactiva Open Arms noch vor der Verkündigung der Einigung. Zuvor hatte ein Gericht ein vom italienischen Innenminister Matteo Salvini verhängtes Verbot zum Einlaufen in italienische Gewässer aufgehoben.

15.08.2019

Chemnitzer Oberbürgermeisterin Ludwig sagt MDR-Podium ab

Chemnitz, Leipzig (epd) . Die Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) hat ihre Teilnahme an einer Podiumsdiskussion des MDR abgesagt. Das bestätigte Stadtsprecher Matthias Nowak dem Evangelischen Pressedienst (epd) am Donnerstag in Chemnitz. Ludwig reagiere auf die Tatsache, dass der MDR zur selben Diskussion in Chemnitz auch den Rechtsextremisten Arthur Oesterle eingeladen hat. "Mit einem bekannten Neonazi setzt man sich nicht aufs Podium", sagte Nowak, "da ist eine rote Linie überschritten".

15.08.2019

Gericht verhandelt im Knabenchor-Streit

Berlin (epd) . Vor dem Berliner Verwaltungsgericht wird am Freitag über die Zukunft der jahrhundertealten Tradition von Knabenchören verhandelt. Ein neunjähriges Mädchen, das sich vergeblich um die Aufnahme in den Berliner Staats- und Domchor der Universität der Künste (UdK) beworben hatte, klagt wegen Diskriminierung. Der reine Knabenchor geht auf einen 1465 von Kurfürst Friedrich II. von Brandenburg gegründeten Chor zurück und gilt als älteste musikalische Einrichtung Berlins. Ein Urteil wird noch für den gleichen Tag erwartet. (VG 3 K 113.19)

15.08.2019

Eltern dürfen Sparbuch des Kindes nicht generell plündern

Karlsruhe (epd) . Ist das Sparguthaben des Kindes etwa vor allem nach Geldgeschenken von Oma und Opa angewachsen, könne dies dem elterlichen Zugriff auf das Geld entgegenstehen, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in einem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss. (AZ XII ZB 425/18)

15.08.2019

Die gute Nachricht: Millionenspende für Schule

Hamburg (epd) . Das katholische Erzbistum Hamburg hat für eine seiner von Schließung bedrohten Schulen eine Millionen-Spende erhalten. Die Barmbeker Unternehmerfamilie Franke will den geplanten Neubau der katholischen Sophienschule in Hamburg-Barmbek mit einem mehrere Millionen Euro großen Spendenbetrag unterstützen, wie das Erzbistum mitteilte.

15.08.2019

Deutsche Welle steigert Reichweite deutlich

Bonn (epd) . Weltweit erzielen die Angebote aktuell 197 Millionen wöchentliche Nutzerkontakte, was einem Zuwachs von 22 Prozent entspricht, wie der deutsche Auslandssender am Donnerstag in Bonn mitteilte. In ihrer Aufgabenplanung hatte sich die DW für 2021 zum Ziel gesetzt, die Reichweite auf 210 Millionen wöchentliche Nutzerkontakte zu steigern.

15.08.2019

Niedersachsen will Qualifizierung für rückkehrwillige Flüchtlinge

Osnabrück (epd) . Drei Monate könnten die Männer und Frauen sich in Berufen wie Friseur, Tischler oder Fliesenleger qualifizieren, erläuterte Innenminister Boris Pistorius (SPD) am Donnerstag in Osnabrück bei der Vorstellung des Pilotprojekts. Damit werde ihnen eine Zukunftsperspektive bei einer freiwillige Rückkehr in ihre Heimatländer eröffnet.

15.08.2019

Nabu: Bundesregierung unternimmt zu wenig für den Umweltschutz

Berlin (epd) . "Das Jahr 2019 muss das Jahr der ökologischen Vernunft werden." Die Politik müsse endlich ihre Hausaufgaben machen, fordert der Naturschutzbund bei der Vorstellung seines Jahresberichts in Berlin.

15.08.2019

Burundi beginnt mit Ebola-Impfungen

Frankfurt a.M., Bujumbura (epd) . Burundi begann damit, Helfer gegen Ebola zu impfen, wie die Weltgesundheitsorganisation WHO am Mittwochabend in Bujumbura mitteilte. Die ersten Impfungen wurden am Grenzübergang Gatumba vorgenommen, den täglich Tausende Menschen überqueren.

15.08.2019

Mehr Werbe-Beschwerden

Berlin (epd) . Der Sprung auf 1.524 Proteste (2018: 642) geht vor allem auf das Konto der Einzelhandelskette Edeka, zu deren Muttertags-Spot allein 750 Beschwerden eingingen, wie der Deutsche Werberat am Donnerstag in Berlin mitteilte. Der Spot erhielt Ende Mai eine öffentliche Rüge, da er nach Ansicht der Selbstkontrolleinrichtung der Werbewirtschaft sowohl Männer als auch Frauen diskriminierte.

15.08.2019

Zahl des Tages: 56

Berlin (epd) . Die Mehrheit der Deutschen, nämlich 56 Prozent, glaubt, dass Religionen grundsätzlich zum Frieden beitragen können. 39 Prozent der Befragten in einer Yougov-Umfrage sind sogar der Ansicht, dass Glaubensgemeinschaften einen bedeutenden Beitrag zum Frieden in der Welt leisten, wie die Zeitungen der Funke Mediengruppe berichten.

15.08.2019

Welthungerhilfe: Helfer im Ausland brauchen besseren Schutz

Bonn (epd) . Humanitäre Helfer würden immer häufiger selbst Opfer von Angriffen und Entführungen, erklärte die Organisation am Donnerstag in Bonn zum Welttag der Humanitären Hilfe am 19. August. Die Welthungerhilfe hat derzeit rund 200 Mitarbeiter im Ausland.

15.08.2019

«Open Arms»: Hoffnungen auf baldiges Ende der Odyssee

Frankfurt a.M. (epd) . "Das Ende dieses Alptraums rückt näher", twitterte die spanische Seenotrettungsorganisation Proactiva Open Arms am Donnerstag. Zuvor hatte ein Gericht ein vom italienischen Innenminister Matteo Salvini verhängtes Verbot zum Einlaufen in italienische Gewässer aufgehoben. Die "Open Arms" sucht seit 14 Tagen einen sicheren Hafen für die geretteten Flüchtlinge an Bord.

15.08.2019

900 Religionsvertreter aus aller Welt treffen sich in Lindau

Lindau (epd) . Rund 900 Teilnehmer aus mehr als 100 Ländern werden zu der Weltversammlung von "Religions for Peace" (Religionen für den Frieden) in Lindau erwartet. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird das interreligiöse Treffen am Dienstag offiziell eröffnen. Bis Freitag tagen die Vertreter von insgesamt 17 Religionen - unter ihnen Christen, Muslime, Hinduisten, Buddhisten und Juden - im Dreiländereck im Grenzgebiet zu Österreich und der Schweiz.

15.08.2019

Walter Kohl: Thema Suizid aus der Tabuzone holen

Frankfurt a.M. (epd) . Sätze wie "Das macht der doch eh nicht" oder "Der will doch nur Aufmerksamkeit" seien "dummes Zeug", sagte der Sohn von Altkanzler Helmut Kohl (1930-2017) in Frankfurt am Main. Der Unternehmer hatte 2001 seine Mutter durch einen Suizid verloren. Nach der CDU-Spendenaffäre und der Scheidung von seiner ersten Frau versuchte auch er sich das Leben zu nehmen. Die Gesellschaft müsse das Thema Suizid endlich enttabuisieren, forderte der 56-Jährige.

15.08.2019

Grütters: Freiheit der Kunst durch Rechtspopulismus in Europa bedroht

Münster (epd) . Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) sieht die Freiheit der Kunst durch zunehmenden Rechtspopulismus in Europa bedroht. Je schärfer der Wind der Globalisierung wehe, desto mehr erstarkten rechtspopulistische Bewegungen in Europa, auch in Deutschland, sagte Grütters am Mittwochabend in Münster. Presse- und Meinungsfreiheit, Unabhängigkeit der Justiz und die Freiheit der Kunst seien heute nicht mehr überall in Europa garantiert, sondern bedroht. Dabei könne gerade die Kunst eine wichtige Aufgabe bei der Suche nach Heimat und Identitätsstiftung übernehmen.

15.08.2019

Sozialverband VdK warnt vor wachsender Wohnungslosigkeit

Osnabrück (epd) . "Vor allem müssen wir für Menschen mit wenig Geld sorgen und sie davor schützen, dass hohe Mieten sie in die Wohnungslosigkeit treiben", sagte die Präsidentin des Sozialverbands, Verena Bentele, der "Neuen Osnabrücker Zeitung". In der Grundsicherung müssten die Kosten der Unterkunft an die realen Wohnungsmarktverhältnisse angepasst werden.

15.08.2019

«Was Davos für Wirtschaft ist, soll Wittenberg für Reformation sein»

Wittenberg (epd) . Zwei Jahre nach dem 500. Reformationsjubiläum tagt ab Sonntag das 1. Forum Reformation in der Lutherstadt Wittenberg. Erklärtes Ziel ist es, "die reformatorischen Anliegen für die Gegenwart fruchtbar zu machen". Der Gründer des Forums, der Bonner Pfarrer Siegfried Eckert, erläutert im Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst (epd) das Anliegen der Veranstaltung, die 2030 seinen Vorstellungen zufolge in einem Weltreformationsforum münden soll.

15.08.2019

«Sinnfluencer» - die grüne Nische auf Instagram

Frankfurt a.M. (epd) . Auf einem Schiff ist kein Platz für unendlich viel Kram. Deshalb lernte Laura Mitulla schon früh, sich auf das Wesentliche zu beschränken. Von ihrer minimalistischen Lebensweise, geprägt durch die Kindheit auf einem Binnenschiff, berichtet die 24-jährige Berlinerin seit 2016 bei Instagram und in dem Onlinemagazin "The OGNC". "Es fühlte sich falsch an, den Laptop zu schließen und niemandem zu zeigen und zu beweisen, wie vielfältig eine nachhaltige Lebensweise sein kann", sagt Mitulla.

15.08.2019

Spielzeug auf Sinnsuche

Frankfurt a.M. (epd) . Forky setzt sich zusammen aus einer Plastikgaffel - das ist ein Besteck zwischen Gabel und Löffel -, einem verbogenen Pfeifenreiniger und einem zerbrochenen Eisstiel ohne Eis. Forsch zusammengeklebt, mit etwas Plastilin und zwei Äuglein verziert, ergibt das ein Figürchen, das durchaus als Spielzeug durchgehen kann, dessen Bestandteile aber halt einem Papierkorb entstammen.

15.08.2019

«Streitbar leben»: Forum Reformation tagt in Wittenberg

Wittenberg (epd) . Auf dem Programm stehen Vorträge, Podien und Workshops, wie der Gründer des Forums, der Bonner Pfarrer Siegfried Eckert, dem Evangelischen Pressedienst (epd) in Wittenberg sagte. Unter den Gästen sind der ehemalige Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD), der Theologe und Bürgerrechtler Friedrich Schorlemmer und die Menschenrechtsaktivistin und Gründerin der Berliner Ibn-Rushd-Goethe Moschee, Seyran Ates. Zudem werden der ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Nikolaus Schneider, und seine Frau Anne erwartet. Gerechnet wird mit etwa 100 Mitwirkenden und Teilnehmern.

15.08.2019

Umfrage: Mehrheit glaubt an Friedenskraft von Religionen

Berlin (epd) . Diese Überzeugung äußern 56 Prozent. 39 Prozent der Befragten in einer Yougov-Umfrage sind sogar der Ansicht, dass Glaubensgemeinschaften einen bedeutenden Beitrag zum Frieden in der Welt leisten, wie die Zeitungen der Funke Mediengruppe, denen die Umfrage vorliegt, berichten. Am hilfreichsten finden die Befragten demnach allgemeine Aufrufe zur Versöhnung (33 Prozent), gefolgt von konkreten Gesprächsangeboten (27 Prozent), Gesprächen auf politischer Ebene (23 Prozent) und Friedensappellen (21 Prozent).

14.08.2019

Osnabrück stellt einzigartige Bauhaustapete aus

Osnabrück (epd) . Das Kulturgeschichtliche Museum Osnabrück beleuchtet im Jahr des 100. Bauhaus-Geburtstages in einer Ausstellung die 90-jährige Geschichte der Bauhaustapete. Unter dem Titel "Bauhaustapete - neu aufgerollt" sind von Samstag an bis zum 8. Dezember zahlreiche Kollektionen der durch dezente Farben und Strukturen gekennzeichneten Wanddekoration zu sehen.

14.08.2019

Kaschmir: Pakistan beschuldigt Indien der Kriegsvorbereitung

Dubai, Islambad (epd) . Die Atommächten Indien und Pakistan sind wegen Kaschmir weiter auf Konfrontationskurs: Pakistans Regierungschef Imran Khan beschuldigte Indien, Militäraktionen in der umstrittenen Region zu planen, wie die pakistanische Zeitung "Dawn" am Mittwoch berichtete. Indien stellte am Mittwoch den bekannten kaschmirischen Politiker Shah Faesal unter Hausarrest. Faesal hatte sich kritisch zum Vorgehen Indiens in Kaschmir geäußert.

14.08.2019

Unterhaltspflichtige Angehörige müssen keine Sozialhilfe zurückzahlen

Berlin (epd) . Erwachsene Kinder pflegebedürftiger Eltern sollen künftig in aller Regel nicht mehr herangezogen werden, wenn die Eltern Sozialhilfe bekommen. Das Bundeskabinett billigte am Mittwoch in Berlin einen Gesetzentwurf von Bundesarbeits- und -sozialminister Hubertus Heil (SPD), wonach erwachsene Kinder erst ab einem Brutto-Jahreseinkommen von 100.000 Euro einen Teil der Hilfe zur Pflege für die Eltern zurückzahlen müssen.

14.08.2019

Benefiz-Radtour «Tour der Hoffnung» gestartet

Gießen (epd) . Die diesjährige Benefiz-Radtour "Tour der Hoffnung" zugunsten krebskranker Kinder ist am Mittwoch in Gießen gestartet. Der Präsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Volker Jung, spendete den Teilnehmern zum Auftakt einen Reisesegen und radelte anschließend beim Prolog rund um Gießen mit.

14.08.2019

Die gute Nachricht: Elch gesichtet

Greifswald (epd) . Elche sind seltene Besucher im Landkreis Vorpommern-Greifswald. Dort wurde jetzt ein starkes männliches Jungtier gesichtet, wie der Landkreis mitteilte. Autofahrer hätten bereits Fotos von dem imposanten Wildtier gemacht. Grundsätzlich sollten sich Autofahrer aber vor den Wildtieren in Acht nehmen. Elche seien heutzutage seltene Besucher, die aus Polen und Brandenburg in den Landkreis einwanderten, sagte Kreissprecher Achim Froitzheim. Sie verfügten über enorme Kräfte und seien keine Streicheltiere.

14.08.2019

Wildtierstiftung protestiert gegen vermehrten Abschuss von Rehen

Hamburg (epd) . Die Deutsche Wildtierstiftung hat gegen Pläne protestiert, zum Schutz von Wäldern mehr Rehe abzuschießen. Wildtiere dürften nicht zum Opfer einer verfehlten Waldpolitik werden, sagte Andreas Kinser, Forst- und Jagdexperte der Stiftung, am Mittwoch in Hamburg.

14.08.2019

Greenpeace-Studie: Braunkohletagebau heizt Hambacher Wald auf

Hamburg, Düsseldorf (epd) . Der an den Hambacher Wald heranrückende RWE-Braunkohletagebau heizt einer Studie zufolge die Landschaft auf und trocknet den bereits dürregestressten Wald aus. In der von Greenpeace am Mittwoch veröffentlichte Studie "Hambacher Forst in der Krise" verweisen die Autoren um den Biologen und Waldforscher Pierre Ibisch von der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde auf extreme Temperaturunterschiede zwischen Tagebau und Hambacher Wald von durchschnittlich bis zu 19 Grad Celsius im Sommer.

14.08.2019

Erneuter Angriff auf jüdischen Mann in Berlin

Berlin (epd) . Der Berliner Senat will stärker gegen Antisemitismus vorgehen. Innensenator Andreas Geisel (SPD) kündigte am Mittwoch einen eigenen Antisemitismus-Beauftragten für die Polizei an. Er soll Polizisten schulen, antisemitische Vorfälle zu erkennen. Derweil soll es am Dienstag in Berlin-Charlottenburg erneut einen Angriff auf einen Juden gegeben haben. Dabei soll ein 55-Jähriger, der an seiner Kleidung als Jude zu erkennen gewesen sein soll, von Unbekannten zu Boden gestoßen und verletzt worden sein, teilte die Polizei mit.

14.08.2019

Entscheidung über Trisomie-Bluttest als Kassenleistung verschoben

Berlin (epd) . Das höchste Entscheidungsgremium der gesetzlichen Krankenversicherung hat seinen ursprünglich für Donnerstag geplanten Beschluss darüber verschoben, ob der Bluttest auf Trisomie künftig von den Kassen bezahlt wird. Das teilte eine Sprecherin des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) auf Anfrage des Evangelischen Pressedienstes (epd) mit und bestätigte damit einen Bericht des "RedaktionsNetzwerks Deutschland" (Mittwoch). Mit den Tests kann das Blut einer schwangeren Frau daraufhin untersucht werden, ob das Ungeborene das Down-Syndrom hat.

14.08.2019

Springer verzeichnet leichten Umsatz-Rückgang

Berlin (epd) . Beim Medienkonzern Axel Springer ist der Umsatz im ersten Halbjahr 2019 leicht zurückgegangen. Insgesamt wurden 1,53 Milliarden Euro erwirtschaftet, damit lag das Ergebnis um 1,9 Prozent unter dem des Vorjahreszeitraums (1,56 Milliarden Euro), wie das Unternehmen am Mittwoch in Berlin mitteilte.

14.08.2019

Mehr als 8.600 rechte Straftaten im ersten Halbjahr

Berlin (epd) . Im ersten Halbjahr 2019 haben die Behörden 8.605 rechtsextreme Straftaten in Deutschland registriert. Darunter waren 363 Gewalttaten. Insgesamt 179 Menschen wurden dabei verletzt, wie aus der Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage von Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Linke) hervorgeht, die dem Evangelischen Pressedienst (epd) vorliegt. Zuerst hatte der Berliner "Tagesspiegel" (Mittwoch) darüber berichtet.

14.08.2019

Nigeria will Einfuhr von Lebensmittel stoppen

Frankfurt a.M. (epd) . Nigeria will die Einfuhr von Lebensmitteln beenden, um die lokale Landwirtschaft anzukurbeln. Präsident Muhammadu Buhari gab der Zentralbank den Auftrag, keine Lebensmittel-Importe mehr zu finanzieren, wie der britische Sender BBC am Mittwoch berichtete. Trotz hoher Einnahmen aus der Ölförderung haben in Nigeria mehrere Millionen Menschen nicht genug zu essen.

14.08.2019

Erneut antisemitische Attacke in Berlin

Berlin (epd) . In Berlin hat es nach Angaben der Polizei erneut eine mutmaßlich antisemitische Attacke gegeben. Opfer ist ein 55-jähriger Mann, wie die Polizei am Mittwoch in der Hauptstadt mitteilte. Er sei offenbar bereits am Dienstagnachmittag im Stadtteil Charlottenburg von zwei Unbekannten attackiert worden. Er musste später ins Krankenhaus gebracht worden. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt ermittelt.

14.08.2019

Kabinett beschließt Entlastungen für unterhaltspflichtige Angehörige

Berlin (epd) . Das Bundeskabinett billigte am Mittwoch in Berlin einen Gesetzentwurf von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD), wonach die Angehörigen erst ab einem Einkommen von 100.000 Euro im Jahr einen Teil der Soziahilfe für die Eltern zurückzahlen müssen. Mit dem Gesetz werden auch die Eltern volljähriger behinderter Kinder finanziell entlastet.

14.08.2019

Zahl des Tages: 158.400

Düsseldorf (epd) . Rund 158.400 Jungen und Mädchen werden in Nordrhein-Westfalen nach den Sommerferien eingeschult, teilt das NRW-Schulministerium mit. Am 28. August beginnt für insgesamt fast 2,5 Millionen Kinder und Jugendliche in NRW nach sechs Wochen Sommerferien wieder die Schule. Die Grundschulen können nach Angaben des Schulministeriums selbst entscheiden, ob die Einschulung der neuen I-Dötzchen am ersten oder zweiten Unterrichtstag des neuen Schuljahres erfolgt, also am 28. oder 29. August.

14.08.2019

Yoga im kenianischen Hochland

Nairobi (epd) . Mitten im kenianischen Hochland Laikipia besitzt die Familie der Autorin Kuki Gallmann eine Farm. Gallmann machte aus dem 400 Quadratkilometer großen Besitz ein Naturschutzgebiet und arbeitet mit der Bevölkerung zusammen, um den Naturschutz noch zu verbessern. Drei junge Kenianer machen gemeinsam Yoga-Übungen, sie arbeiten auf der Farm.

14.08.2019

Wer den Menschen hilft, schützt die Natur

Nairobi (epd) . Begleitet vom Zwitschern der Vögel in der Savanne sagt der junge Kenianer Dickson Katei die nächsten Yoga-Positionen an: "Heraufschauender Hund. Herabschauender Hund. Vorbeuge." Drei junge Männer folgen ihm konzentriert und ohne Blick für die Reize der Landschaft, in der sie trainieren: dem weiten, derzeit grünen Buschland von Laikipia, einer Region im Zentrum von Kenia. Alle vier sind Akrobaten, mit den Yoga-Übungen wärmen sie sich auf.

14.08.2019

Junge Flüchtlinge: Hürden zur Psychotherapie überwinden

Frankfurt a.M. (epd) . Ein vom Bundesforschungsministerium unterstütztes Konsortium will passgenauere Angebote zur Therapie von traumatisierten jungen Flüchtlingen etablieren. "Die psychische Belastung bei unbegleiteten jungen Flüchtlingen ist hoch", sagte Rita Rosner, Professorin der beteiligten Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, dem Evangelischen Pressedienst (epd).

14.08.2019

Thierse gegen Foulspiel im Parlament

Berlin (epd) . "Fouls machen ein Fußballspiel nicht besser - das gilt auch für das Parlament." Der ehemalige Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) im Radioprogramm SWR Aktuell zum Umgangston im Parlament.

14.08.2019

Thierse gegen Foulspiel im Parlament

Berlin (epd) . "Fouls machen ein Fußballspiel nicht besser - das gilt auch für das Parlament."

14.08.2019

Junge Flüchtlinge: Hürden zur Psychotherapie überwinden

Frankfurt a.M. (epd) . Ein vom Bundesforschungsministerium unterstütztes Konsortium will passgenauere Angebote zur Therapie von traumatisierten jungen Flüchtlingen etablieren. "Die psychische Belastung bei unbegleiteten jungen Flüchtlingen ist hoch", sagte Rita Rosner, Professorin der beteiligten Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, dem Evangelischen Pressedienst (epd).

14.08.2019

Junge Flüchtlinge: Hürden zur Psychotherapie überwinden

Frankfurt a.M. (epd) . Ein vom Bundesforschungsministerium unterstütztes Konsortium will passgenauere Angebote zur Therapie von traumatisierten jungen Flüchtlingen etablieren. "Die psychische Belastung bei unbegleiteten jungen Flüchtlingen ist hoch", sagte Rita Rosner, Professorin der beteiligten Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, dem Evangelischen Pressedienst (epd).

14.08.2019

Umweltorganisation Urgewald gegen Finanz-Stopp an Brasilien

Frankfurt a. M. (epd) . Die Umwelt- und Entwicklungsorganisation Urgewald ist gegen die Aussetzung von Fördergeldern zum Schutz von Brasiliens Regenwald. Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro habe zwar eine "ganz furchtbare Haltung" zum Regenwald. Am Ende zähle aber, dass mit dem Geld nicht der Präsident, sondern jene Menschen in Brasilien unterstützt würden, die für den Schutz des Regenwaldes ihr Leben riskierten, sagte die Weltbank-Expertin der Organisation, Ute Koczy, im westfälischen Sassenberg dem Evangelischen Pressedienst (epd).

14.08.2019

Medizinpsychologin: Leihmutterschaft sollte legalisiert werden

Frankfurt a.M./Heidelberg (epd) . Die Medizinpsychologin Beate Ditzen hat sich für eine Legalisierung von Leihmutterschaften in Deutschland ausgesprochen. "Der Medizintourismus für Leihmutterschaften ist Fakt, und ich fände es positiv, wenn die Leihmutter und die auftraggebenden Eltern Teil desselben medizinischen Versorgungssystems wären", sagte die Direktorin am Institut für Medizinische Psychologie am Universitätsklinikum Heidelberg dem Evangelischen Pressedienst (epd). So könnten mögliche langfristige Folgen für die Leihmutter, wie nachgeburtliche Depressionen und Psychosen, auch im Gesundheitssystem aufgefangen werden.

13.08.2019

Mehr als 500 Flüchtlinge warten auf sicheren Hafen

Frankfurt a.M. (epd) . Das Flüchtlingshilfswerk UNHCR appelliert an die EU-Staaten, mehr als 500 Menschen an Bord von zivilen Seenotrettungsschiffen aufzunehmen. Viele der Flüchtlinge hätten Misshandlung und Gewalt in den libyschen Lagern erlitten, sie bräuchten humanitäre Hilfe und internationalen Schutz, erklärte der UNHCR-Sondergesandte für das zentrale Mittelmeer, Vincent Cochetel, am Dienstag in Genf. Ihnen müsse umgehend erlaubt werden, an Land zu gehen und humanitäre Hilfe zu erhalten. Unterdessen stößt das Rettungsschiff "Ocean Viking" mit mittlerweile 356 Flüchtlingen an Bord an seine Kapazitätsgrenzen.

13.08.2019

Ost-West: Steinmeier fordert «Solidarpakt der Wertschätzung»

Berlin (epd) . Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am 58. Jahrestag des Mauerbaus den Mut der DDR-Bürger gewürdigt, viele Jahre später, im November 1989, die Öffnung der Mauer zu erzwingen. Damals hätten Freiheit und Demokratie gesiegt, nicht Nationalismus und Abschottung, sagte er am Dienstag in Berlin zum Auftakt einer Gesprächsreihe. Die friedlichen Revolutionäre hätten den Weg in ein offenes Europa gesucht.

13.08.2019

Experten wollen Personalbemessung in Kliniken reformieren

Berlin (epd) . Der Deutsche Pflegerat, die Gewerkschaft ver.di und die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) haben eine eigene Initiative zur Berechnung des Pflegekräftebedarfs in allen Klinikabteilungen angekündigt. Sie stellten am Dienstag in Berlin ihre Eckpunkte zur Entwicklung eines verbindlichen Instrumentes zur Personalbemessung vor. "Mit dessen Hilfe lässt sich der realistische Fachkräftebedarf zur Aufrechterhaltung hoher Pflegequalität ermitteln", erklärte DKG-Präsident Gerald Gaß. Die Linkspartei, die Grünen und die Deutsche Stiftung Patientenschutz begrüßten das Vorhaben.

13.08.2019

Blaues Kreuz: Selbsthilfe für Suchtkranke soll bekannter werben

Dortmund (epd) . Der christliche Suchthilfeverband Blaues Kreuz will die Zusammenarbeit und Öffentlichkeitsarbeit in der Selbsthilfe verstärken. Dazu solle die Kooperation der Gruppen mit Beratungsstellen, Medizinern und Kliniken ausgebaut werden, die sich um Suchtpatienten kümmern, heißt es in einer am Dienstag in Dortmund von dem Bundesverband vorgestellten Studie. Zudem wird vorgeschlagen, die Präsenz in den sozialen Medien, auf Gesundheitstagen und Fachveranstaltungen zu verstärken, um den Bekanntheitsgrad zu erhöhen.

13.08.2019

Fall Domaschk: Ramelow appelliert an Gewissen der Ex-Stasi-Leute

Erfurt (epd) . Die Aufarbeitung des SED-Unrechts ist aus Sicht des thüringischen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Linke) noch längst nicht abgeschlossen. Noch immer litten Opfer, Betroffene und Angehörige unter den Folgen systematischer Unterdrückung und Verfolgung, sagte Ramelow am Dienstag vor der Premiere eines Films zum Schicksal des 1981 in Stasi-Haft ums Leben gekommenen Matthias Domaschk dem Evangelischen Pressedienst (epd) in Erfurt. "Viele haben erst jetzt ihre Sprache wiedergefunden oder können sich anderen anvertrauen und ihr Schicksal schildern", erklärte Ramelow. "Es ist daher unser Auftrag, diesen Menschen auch weiterhin zuzuhören, ihre Anliegen ernst zu nehmen und sie zu unterstützen."

13.08.2019

Die gute Nachricht: Medikamente gegen Ebola

Frankfurt a.M., Kinshasa (epd) . Inmitten der anhaltenden Ebola-Epidemie im Kongo melden Forscher vielversprechende Erfolge bei Medikamententests. Zwei von vier Medikamenten hätten in den Tests die Überlebenschance der Ebola-Infizierten deutlich erhöht, teilte das an der Studie beteiligte US-amerikanische Nationale Institut für Allergie und Infektionskrankheiten (NIAID) mit. Insgesamt hätten bei den beiden Medikamenten etwa zwei Drittel der Patienten überlebt. Hingegen liegt die derzeitige Ebola-Sterberate im Ostkongo bei den registrierten Erkrankten bei über zwei Dritteln.

13.08.2019

Zitat des Tages: Mauerbau vor 58 Jahren

Berlin (epd) . "Sie schnitt in das Herz der Stadt; sie trennte Straßen und Stadtteile, Familien und Freunde." Pfarrer Thomas Jeutner von der evangelischen Versöhnungsgemeinde in Berlin in einer Andacht zum Gedenken an den Mauerbau vor 58 Jahren.

13.08.2019

Gedenken an Mauerbau vor 58 Jahren

Berlin (epd) . Mit einer Andacht in der Kapelle der Versöhnung und Kranzniederlegungen an der Gedenkstätte Berliner Mauer ist am Dienstag in der Hauptstadt an die Opfer von Mauer und Teilung erinnert worden.

13.08.2019

Amadeu-Antonio-Stiftung: AfD ist rechtsradikal

Berlin (epd) . Vor den Landtagswahlen in drei ostdeutschen Bundesländern warnt die Amadeu-Antonio-Stiftung vor einem weiteren Erstarken der AfD. Diese habe sich inzwischen zu einer rechtsradikalen Partei entwickelt, die demokratische Mittel gegen die Demokratie einsetze, sagte Timo Reinfrank von der Berliner Stiftung am Dienstag bei der Vorstellung von konkreten Handlungsempfehlungen. Die AfD sei eine "modernisierte, neue Form der NPD", der mit deutlicher Abgrenzung begegnet werden müsse.

13.08.2019

Stiftung: AfD ist rechtsradikale Partei

Berlin (epd) . Vor den Landtagswahlen in drei ostdeutschen Bundesländern warnt die Amadeu-Antonio-Stiftung vor einem weiteren Erstarken der AfD. Diese habe sich inzwischen zu einer rechtsradikalen Partei entwickelt, die demokratische Mittel gegen die Demokratie einsetze, sagte Timo Reinfrank von der Berliner Stiftung am Dienstag bei der Vorstellung von Handlungsempfehlungen zum Umfang mit der AfD. Die Partei sei eine "modernisierte, neue Form der NPD". Die AfD nur als populistisch zu beschreiben, sei verharmlosend, fügte er hinzu.

13.08.2019

Unicef beklagt Gewalt gegen Kinder in Mali

Köln (epd) . In Mali werden laut Unicef immer mehr Kinder Opfer schwerer Gewalt. In den vergangenen Monaten hätten schwerste Kinderrechtsverletzungen drastisch zugenommen, erklärte das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen am Dienstag in Köln. Besonders im Norden des westafrikanischen Landes operieren trotz des Einsatzes einer UN-Truppe islamistische Milizen und kriminelle Banden.

13.08.2019

«Ocean Viking» kann womöglich keine Flüchtlinge mehr aufnehmen

Frankfurt a.M. (epd) . Das zivile Seenotrettungsschiff "Ocean Viking" stößt nach der neuerlichen Aufnahme von 105 Bootsflüchtlingen den Betreibern zufolge an seine Grenzen. Mit mittlerweile 356 Flüchtlingen an Bord könne das Schiff abhängig vom Wetter und der Situation an Bord womöglich keine Flüchtlinge mehr aufnehmen, sagte Projektkoordinator Jay Berger von "Ärzte ohne Grenzen" am Dienstag dem Evangelischen Pressedienst (epd). Berger betonte: "Wir hatten gehofft, nicht in eine solche Situation zu geraten." Aber nachdem es fast keine Seewachtsschiffe in den Seenotrettungszonen mehr gebe, sei das die Realität, der sich die Crew stellen müsse.

13.08.2019

Gedenken an Mauerbau vor 58 Jahren

Berlin (epd) . Mit einer Andacht in der Kapelle der Versöhnung und Kranzniederlegungen an der Gedenkstätte Berliner Mauer ist am Dienstag in der Hauptstadt an die Opfer von Mauer und Teilung erinnert worden. An der Veranstaltung auf dem ehemaligen Todesstreifen an der Bernauer Straße nahmen rund 150 Menschen teil, darunter Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) und zahlreiche Senatorinnen und Senatoren, der evangelische Berliner Bischof Markus Dröge sowie weitere Politiker, Vertreter von Opferverbänden und Zeitzeugen. Anlass war der 58. Jahrestag des Mauerbaus vom 13. August 1961.

13.08.2019

Stiftung: AfD ist rechtsextreme Partei

Berlin (epd) . Vor den Landtagswahlen in drei ostdeutschen Bundesländern warnt die Amadeu-Antonio-Stiftung vor einem weiteren Erstarken der AfD. Diese habe sich inzwischen zu einer rechtsextremen Partei entwickelt, die demokratische Mittel gegen die Demokratie einsetze, sagte Timo Reinfrank von der Berliner Stiftung am Dienstag bei der Vorstellung von Handlungsempfehlungen zum Umfang mit der AfD. Die Partei sei eine "modernisierte, neue Form der NPD". Die AfD nur als populistisch zu beschreiben, sei verharmlosend, fügte er hinzu.

13.08.2019

Immer mehr Ältere rauchen exzessiv

Hannover (epd) . Immer mehr ältere Menschen rauchen nach Daten der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) exzessiv. Zwar sinke auch bei den Älteren die Zahl der Alltagsraucher im Allgemeinen, teilte die Kasse am Dienstag in Hannover mit: nicht jedoch die der Starkraucher. So wurden im Jahr 2017 rund 50.000 Versicherte im Alter zwischen 55 und 79 Jahren wegen Tabakabhängigkeit, Entzugserscheinungen, eines akuten Tabakrausches oder psychischer Probleme aufgrund von Tabak ärztlich behandelt. Das seien 130 Prozent mehr als noch 2007.

13.08.2019

Experten wollen Personalbemessung in Kliniken reformieren

Berlin (epd) . Der Deutsche Pflegerat, die Gewerkschaft ver.di und die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) haben eine eigene Initiative zur Berechnung des Pflegekräftebedarfs in allen Klinikabteilungen angekündigt. Sie stellten am Dienstag in Berlin ihre Eckpunkte zur Entwicklung eines verbindlichen Instrumentes zur Personalbemessung vor. "Mit dessen Hilfe lässt sich der realistische Fachkräftebedarf zur Aufrechterhaltung hoher Pflegequalität ermitteln", erklärte DKG-Präsident Gerald Gaß, der zugleich auf dadurch verbesserte Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte verwies.

13.08.2019

Forscher melden vielversprechende Erfolge bei Ebola-Medikamenten

Frankfurt a.M., Kinshasa (epd) . Inmitten der anhaltenden Ebola-Epidemie im Kongo melden Forscher vielversprechende Erfolge bei Medikamententests. Zwei von vier Medikamenten hätten in den Tests die Überlebenschance der Ebola-Infizierten deutlich erhöht, teilte das an der Studie beteiligte US-amerikanische Nationale Institut für Allergie und Infektionskrankheiten (NIAID) am Montag (Ortszeit) mit.

13.08.2019

Zahl des Tages: 53

Berlin (epd) . Die Zahl der Tiere in den Wäldern ist in den vergangenen Jahrzehnten deutlich gesunken. Die Bestände von 268 untersuchten Wirbeltierarten und 455 Populationen, die in Wäldern leben und vollständig von ihnen abhängig sind, seien seit 1970 um durchschnittlich 53 Prozent geschrumpft, heißt es in einer Untersuchung der Umweltstiftung WWF.

13.08.2019

Cem Özdemir erhält Frankfurter Ignatz-Bubis-Preis

Frankfurt a.M. (epd) . Die Stadt Frankfurt am Main verleiht den Ignatz-Bubis-Preis 2019 an den Bundestagsabgeordneten und früheren Grünen-Chef Cem Özdemir. "Cem Özdemir hat ein außergewöhnliches Engagement und ein stets zukunftsorientiertes Handeln zum Aufbau einer friedlichen Welt mit Offenheit und Toleranz vorgelebt", erklärte die Stadt am Dienstagabend zur Begründung. "Er verkörpert damit in hervorragender Weise die Werte, für die sich Ignatz Bubis stets eingesetzt hat." Özdemir erhält den mit 50.000 Euro dotierten Preis am Sonntag, 18. August, in der Paulskirche.

13.08.2019

Heiße Luft mit hoher Schadstoffbelastung

Frankfurt a.M. (epd) . Die Klimakrise trägt durch Hitze und Trockenheit dazu bei, dass die gesundheitsschädliche Luftverschmutzung zunimmt. "Die Luft wird nicht nur wärmer, sondern auch belasteter", sagt Christian Witt, Mitglied der Deutschen Allianz Klimawandel und Gesundheit und Lungenfacharzt an der Berliner Charité. Besonders in Ballungszentren sinke die Luftqualität.

13.08.2019

Museumsexpertin schlägt zentrales missionsgeschichtliches Haus vor

Münster (epd) . Angesichts bedrohter katholischer Völkerkunde-Sammlungen schlägt die Museumsexpertin Ulrike Gilhaus aus Münster die Errichtung eines zentralen missionsgeschichtlichen Museums vor. Sie sei überzeugt, dass es vielen katholischen Orden nicht aus eigener Kraft gelingen werde, eine gute Lösung für ihre breitgefächerten Sammlungen und Nachlässe zu finden, sagte die Leiterin des LWL-Museumsamtes für Westfalen dem Evangelischen Pressedienst (epd). Dazu seien oft weder die erforderliche große Expertise noch die Finanzkraft vorhanden. Gilhaus sprach sich für ein Engagement der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) aus.

13.08.2019

Gärtnern in Zeiten den Klimawandels

Kassel (epd) .

13.08.2019

Lavendel statt Schotter

Frankfurt a.M. (epd) . Regen macht sich rarer, die Temperaturen haben auch in diesem Sommer neue Hitzerekorde aufgestellt. In Zeiten des Klimawandels ändert sich auch für Gartenbesitzer einiges. Vor allem müssen sie sich ihrer besonderen Verantwortung für Umwelt und Klima bewusstwerden: "Alle deutschen Vorgärten zusammen entsprechen der Fläche aller deutschen Naturschutzgebiete", sagt Kathrin Kaltwaßer vom Naturschutzbund Deutschland (Nabu). "Wer sich das vor Augen führt, der weiß, wie wichtig es ist, im eigenen Garten naturnah und umweltfreundlich zu arbeiten."

13.08.2019

Trump verschärft Regelungen für Green-Card-Vergabe

Washington (epd) . Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat schärfere Richtlinien für die Vergabe von unbefristeten Aufenthaltsgenehmigungen (Green Cards) vorgestellt. Schlechte Chancen auf Verbleib in den USA haben künftig Migranten, die dem Staat finanziell zur Last fallen könnten, wie laut Medienberichten aus der am Montag (Ortszeit) auf den Weg gebrachten Verordnung hervorgeht.

13.08.2019

Kemfert: Eine CO2-Abgabe entlastet im Ergebnis fast alle Haushalte

Berlin (epd) . Die Energieexpertin des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Claudia Kemfert, fordert eine Abgabe auf Kohlendioxid (CO2), die die meisten Privathaushalte finanziell entlastet. "Was vor allem Kosten verursacht, die derzeit heimlich von uns allen über Steuern und Abgaben bezahlt werden, sind die Klima- und Umweltschäden des fossil-atomaren Energie- und Verkehrssystems", sagte die Ökonomin dem Evangelischen Pressedienst (epd).

13.08.2019

Maduro will offenbar Parlament auflösen

Berlin, Caracas (epd) . Der Machtkampf in Venezuela spitzt sich weiter zu: Präsident Nicolás Maduro will offenbar das rechtmäßig gewählte Parlament auflösen. Außerdem sollen im kommenden Jahr Parlamentswahlen stattfinden, wie die Zeitung "El Nacional" am Montagabend (Ortszeit) berichtete.

12.08.2019

Literaturarchiv erwirbt Sammlung der Dichterin Lasker-Schüler

Marbach (epd) . Das Deutsche Literaturarchiv Marbach hat eine bisher der Forschung unbekannte Sammlung von Schriftstücken der deutsch-jüdischen Dichterin Else Lasker-Schüler (1869-1945) erworben. Die meisten Stücke stammten aus dem Besitz des Verlegers, Kunsthistorikers und Schriftstellers Franz Glück (1899-1981), dessen umfangreiche Bibliothek sich bereits seit 1982 in Marbach befindet, teilte das Literaturarchiv am Montag mit.

12.08.2019

Zahl des Tages: 8.000

Bonn (epd) . Rund 8.000 historische Baudenkmäler Parks oder archäologischen Stätten sind am 8. September zu besichtigen. Das Programm des Tags des offenen Denkmals "Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur" ist jetzt online verfügbar, wie die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mitteilte. Viele der Denkmäler sind normalerweise nicht oder nur eingeschränkt für die Öffentlichkeit zugänglich. Die zentrale Eröffnungsfeier findet auf dem Ulmer Münsterplatz statt. Anlässlich des 100. Bauhausjubiläums stehen Denkmäler im Fokus, die revolutionäre Ideen oder technische Fortschritte repräsentieren. "Viele Denkmale, die uns heute selbstverständlich erscheinen, waren zu ihrer Entstehungszeit modern und revolutionär", sagte der Vorstand der Denkmalschutzstiftung, Steffen Skudelny.

12.08.2019

SPD dringt auf Verbot von rechtsextremer Gruppe «Combat 18»

Berlin (epd) . Die SPD fordert ein härteres Vorgehen gegen Rechtsextremisten und ein zügiges Verbot des Neonazi-Netzwerks "Combat 18". "Wer sich mit der Demokratie anlegt, der muss viel konsequenter ihre Wehrhaftigkeit zu spüren bekommen", heißt es in einem Sieben-Punkte-Papier mit dem Titel "Demokratische Ordnung stärken und verteidigen", das am Montag vom Parteipräsidium in Berlin beschlossen wurde. Der handlungsfähige Staat müsse "mit all seinen zur Verfügung stehenden Mitteln rigoros gegen seine Feinde vorgehen". Das gelte für Einzelpersonen wie für den organisierten Rechtsextremismus.

12.08.2019

Bischof Hein: Christen in Syrien hoffnungsvoll

Kassel (epd) . Unter vielen Christen in Syrien gibt es nach Einschätzung des kurhessischen Bischofs Martin Hein derzeit eine positive Stimmung. "Die Hoffnung, dass es bergauf geht, überwiegt", sagte Hein am Montag nach der Rückkehr von der Reise einer kurhessischen Delegation zur befreundeten rum-orthodoxen Kirche von Antiochia, die in Syrien und ihm Libanon verbreitet ist. "Ein normales, friedliches Leben scheint wieder möglich zu sein", bestätigte auch Ökumenedezernentin Claudia Brinkmann-Weiß, die ebenfalls mitgereist war.

12.08.2019

Bischof Hein: Christen in Syrien hoffnungsvoll

Kassel (epd) . Unter vielen Christen in Syrien gibt es nach Einschätzung des kurhessischen Bischofs Martin Hein derzeit eine positive Stimmung. "Die Hoffnung, dass es bergauf geht, überwiegt", sagte Hein am Montag nach der Rückkehr von der Reise einer kurhessischen Delegation zur befreundeten rum-orthodoxen Kirche von Antiochia, die in Syrien und ihm Libanon verbreitet ist. "Ein normales, friedliches Leben scheint wieder möglich zu sein", bestätigte auch Ökumenedezernentin Claudia Brinkmann-Weiß, die ebenfalls mitgereist war.

12.08.2019

Hersteller von Einwegverpackungen sollen bei Stadtreinigung mitzahlen

Berlin (epd) . Wer Einwegverpackungen herstellt, soll künftig einen Teil der Kosten für die Müllentsorgung an öffentlichen Plätzen und in städtischen Parks tragen. Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) stellte am Montag in Berlin ihre Pläne vor. "Der Trend zu mehr Wegwerfartikeln führt in manchen Städten zu einer regelrechten Müllflut", sagte sie. Die geplante Maßnahme solle die Kommunen bei den Kosten für die Abfallentsorgung entlasten.

12.08.2019

Die gute Nachricht: Rekordtief bei Jugendarbeitslosigkeit

Wiesbaden (epd) . Die Jugendarbeitslosigkeit in Deutschland hat ein Rekordtief erreicht. Seit der Wiedervereinigung waren noch nie so wenige Menschen zwischen 15 und 24 Jahren arbeitslos wie im Jahr 2018, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Im vergangenen Jahr lag die Erwerbslosenquote bei 6,2 Prozent (8,6 Prozent in den ostdeutschen Ländern, 5,8 Prozent im Westen). Die Höchststände der Jugendarbeitslosigkeit wurden 2005 registriert. Damals betrug die Erwerbslosigkeit unter den 15- bis 24-Jährigen 15,2 Prozent (neue Länder 20,9 Prozent). Seitdem haben sich die Quoten junger Jobsucher für das frühere Bundesgebiet und die neuen Länder (einschließlich Berlin) jeweils mehr als halbiert.

12.08.2019

Zitat des Tages: Keine Party in der Arktis

Osnabrück (epd) . "Je größer die Schiffe, desto problematischer wird es - Partyschiffe haben in der Arktis nichts zu suchen." Der Polarforscher und Abenteurer Arved Fuchs, der seit Jahrzehnten die Arktis bereist, kritisiert in der Neuen Osnabrücker Zeitung Auswüchse des boomenden Kreuzfahrt-Tourismus.

12.08.2019

Schnelleres Internet gegen Abwanderung

Berlin (epd) . Flächendeckendes schnelles Internet im ländlichen Raum könnte laut einer Studie ein Mittel gegen den Bevölkerungsschwund in Ostdeutschland sein. Ohne ein leistungsfähiges Kabel hätten die Dörfer im Wettbewerb um Einwohner gegenüber den Städten keine Chance, heißt es in einer am Montag in Berlin vorgestellten Studie des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung und des Vereins Neuland 21. Zudem sollte die Politik bürokratische Hürden abbauen, um den Zuzug einer "urbanen Klientel" auf das Land zu fördern.

12.08.2019

Bolsonaro will kein deutsches Geld für Amazonas-Schutz

Berlin, São Paulo (epd) . Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro zeigt sich unbeeindruckt von der Ankündigung Deutschlands, Fördermittel zum Schutz des Amazonas-Regenwaldes auszusetzen. "Brasilien braucht dieses Geld nicht", erklärte der ultrarechte Staatschef am Sonntag (Ortszeit) laut der Tageszeitung "Folha de São Paulo". Deutschland höre nun auf, den Amazonas zu "kaufen". Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) hatte angesichts der dramatisch zugenommenen Abholzung des Regenwaldes in Brasilien angekündigt, Fördermittel ihres Ministeriums vorläufig zu stoppen.

12.08.2019

EKD: Genfer Konventionen Herzstück des humanitären Völkerrechts

Hannover/Genf (epd) . Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat anlässlich des 70. Jahrestages der Unterzeichnung der Genfer Konventionen deren Bedeutung gewürdigt. "Die vier Genfer Abkommen von 1949 sind, zusammen mit ihren späteren Zusatzprotokollen, ein Herzstück des humanitären Völkerrechts", erklärte die Präses der Synode der EKD, Irmgard Schwaetzer, am Montag in Hannover.

12.08.2019

Forscherin: Ein Drittel der Twitter-Mitteilungen zu Flüchtlingen und Asyl hetzt

Darmstadt (epd) . Wissenschaftler arbeiten an einer automatischen Erkennung von Hassbotschaften und Beleidigungen im Internet. "Hass im Netz ist eine Art von Gewalt", sagte die Professorin für Informationswissenschaft an der Hochschule Darmstadt, Melanie Siegel, dem Evangelischen Pressedienst (epd). Auf der Kurznachrichten-Plattform Twitter verbreiteten rund fünf Prozent der Teilnehmer Hassbotschaften, die bei bestimmten Themen wie Flüchtlingen oder Asylbewerbern schätzungsweise über ein Drittel aller Nachrichten (Tweets) ausmachten.

12.08.2019

Rechtskonservativer gewinnt Präsidentenwahl in Guatemala

Berlin, Guatemala-Stadt (epd) . Der rechtskonservative Politiker Alejandro Giammattei hat die Präsidentenwahl in Guatemala gewonnen. Der 63-Jährige kam in der Stichwahl um das höchste Staatsamt auf rund 58 Prozent der Stimmen, wie die Nationale Wahlbehörde am Sonntagabend (Ortszeit) nach Auszählung von rund 95 Prozent der Stimmen mitteilte. Seine Kontrahentin, die Sozialdemokratin Sandra Torres, erhielt 42 Prozent. Torres hatte nach dem ersten Wahlgang mit großem Vorsprung geführt.

12.08.2019

Die Barbarei verhindern

Genf (epd) . Ein Bus mit Schulkindern fährt über einen geschäftigen Markt in der nordwestlichen Provinz Saada des Bürgerkriegslandes Jemen. Plötzlich gerät er unter Beschuss von Militärjets. Dutzende der jungen Insassen werden getötet, viele weitere schwer verletzt. - Der grausame Angriff auf unschuldige Kinder, der den Streitkräften der von Saudi-Arabien geführten Koalition angelastet wurde, löste im August 2018 weltweit Entsetzen aus. Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, António Guterres, verurteilte das Massaker. Er verlangte von allen Konfliktparteien, sie sollten "ihre Verpflichtungen aus dem humanitären Völkerrecht ernst zu nehmen".

12.08.2019

Die Barbarei verhindern

Genf (epd) . Ein Bus mit Schulkindern fährt über einen geschäftigen Markt in der nordwestlichen Provinz Saada des Bürgerkriegslandes Jemen. Plötzlich gerät er unter Beschuss von Militärjets. Dutzende der jungen Insassen werden getötet, viele weitere schwer verletzt. - Der grausame Angriff auf unschuldige Kinder, der den Streitkräften der von Saudi-Arabien geführten Koalition angelastet wurde, löste im August 2018 weltweit Entsetzen aus. Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, António Guterres, verurteilte das Massaker. Er verlangte von allen Konfliktparteien, sie sollten "ihre Verpflichtungen aus dem humanitären Völkerrecht ernst zu nehmen".

12.08.2019

Polarforscher Fuchs kritisiert Kreuzfahrt-Tourismus in die Arktis

Osnabrück (epd) . Der Polarforscher und Abenteurer Arved Fuchs, der seit Jahrzehnten die Arktis bereist, sieht den zunehmenden Kreuzfahrt-Tourismus in Polarregionen kritisch. "Die Zahl der Kreuzfahrtschiffe steigt - das ist die Krux. Je größer die Schiffe, desto problematischer wird es - Partyschiffe haben in der Arktis nichts zu suchen", sagte Fuchs der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montag). Einige der kleinen Inuit-Dörfer würden regelrecht geflutet von Passagieren, die nur schauten und den Menschen vor Ort wenig zurückgäben. "Es profitieren meist nur die Besucher - nicht die Einwohner."

12.08.2019

Teure «Fehlbelegung» in Flüchtlingsheimen

Frankfurt a.M. (epd) . Die Verwaltung nennt sie "Fehlbeleger". Und bittet sie per Gebührensatzung zur Kasse: anerkannte Flüchtlinge, die auf dem Wohnungsmarkt keine Bleibe finden und deshalb weiter in den Gemeinschaftsunterkünften leben. Mehrere Hundert Euro für einen Schlafplatz im Vier-Bett-Zimmer sind keine Seltenheit. Zahlen, wie viele Personen bundesweit davon betroffen sind, gibt es nicht.

12.08.2019

Polarforscher Fuchs kritisiert Kreuzfahrt-Tourismus in die Arktis

Osnabrück (epd) . Der Polarforscher und Abenteurer Arved Fuchs, der seit Jahrzehnten die Arktis bereist, sieht den zunehmenden Kreuzfahrt-Tourismus in Polarregionen kritisch. "Die Zahl der Kreuzfahrtschiffe steigt - das ist die Krux. Je größer die Schiffe, desto problematischer wird es - Partyschiffe haben in der Arktis nichts zu suchen", sagte Fuchs der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montag). Einige der kleinen Inuit-Dörfer würden regelrecht geflutet von Passagieren, die nur schauten und den Menschen vor Ort wenig zurückgäben. "Es profitieren meist nur die Besucher - nicht die Einwohner."

12.08.2019

Psychologen kritisieren Umgang mit traumatisierten Flüchtlingen

Berlin (epd) . Ärzte und Psychotherapeuten kritisieren den Umgang des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf) und der Ausländerbehörden mit traumatisierten Flüchtlingen. "Wir erkennen in den Zurückweisungen von traumatisierten Geflüchteten, dass das Bamf für seine Schreiben oftmals Textbausteine nutzt, um psychiatrische Gutachten und ärztliche Stellungnahmen als nicht ausreichend begründet abzuweisen", sagte Elise Bittenbinder, Vorsitzende der Bundesweiten Arbeitsgemeinschaft der Psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer, den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Montag). In den vergangenen Jahren sei die Entscheidungspraxis immer rigider geworden.

12.08.2019

Bericht: SPD fordert Verbot von rechtsextremer Gruppe «Combat 18»

Berlin (epd) . Die SPD fordert ein härteres Vorgehen der Bundesregierung und der Sicherheitsbehörden gegen Rechtsextremisten. "Wer sich mit der Demokratie anlegt, der muss viel konsequenter ihre Wehrhaftigkeit zu spüren bekommen", zitiert die "Süddeutsche Zeitung" (Montag) aus einem Parteipapier mit dem Titel "Demokratische Ordnung stärken und verteidigen", das an diesem Montag vom Parteipräsidium beraten werden soll.

12.08.2019

Rechtskonservativer Giammattei gewinnt Präsidentenwahl in Guatemala

Berlin, Guatemala-Stadt (epd) . Der rechtskonservative Politiker Alejandro Giammattei wird neuer Präsident von Guatemala. Der 63-Jährige kam in der Stichwahl um das höchste Staatsamt auf 58 Prozent der Stimmen, wie die Nationale Wahlbehörde am Sonntagabend (Ortszeit) nach Auszählung von rund 95 Prozent der Wählerstimmen mitteilte. Seine Kontrahentin, die Sozialdemokratin Sandra Torres, die nach dem ersten Wahlgang noch führte, erhielt 42 Prozent der Wählerstimmen.